Preis

pro Person im DZ 1.500,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 100,- €

Veranstaltungsort

Masuren, Polen

Teilnehmeranzahl

nur 2 bis maximal 4 Personen

Eigene Anreise bis Flughafen/Bahnhof nach Warschau oder direkt nach Masuren, 7 Übernachtungen mit Frühstück und warmem Abendessen. Inkl. aller genannten Leistungen (siehe unten).

Organisation und Durchführung der Fotoexkursion: NATURBLICK Verlag

Beschreibung

In Masuren fotografieren wir auf dem Gebiet des Masurischen Landschaftsparks. Sie müssen sich auf mehrere Ansitztage in einer festen Ansitzhütte oder einem transportablen Tarnzelt einstellen. Hier ist Geduld gefragt und Ausdauer mit Biss die Voraussetzung. Wir legen Luder aus, dort können Füchse, Marderhunde, Wildschweine, Bussarde, Seeadler oder sogar Steinadler erscheinen. Doch über eines sollten Sie sich im Klaren sein – es ist freie Wildbahn und wir wissen nie, was geschehen wird. Eine Garantie gibt es nicht! In unserem masurischen Fotorevier sind jedoch die Erfolgsaussichten für den Ansitzfotografen sehr hoch.

Haben Sie schon einmal einen Seeadler in der freien Natur beobachtet oder gar fotografiert – und das aus einer Entfernung von nur wenigen Metern? Die Spannweite eines Seeadlers kann bis zu zweieinhalb Meter erreichen! Dieser beeindruckende Greifvogel ernährt sich meistens von kranken oder jungen Wasservögeln oder geschwächten Fischen. Im Spätherbst und Winter frisst er auch Aas und übt somit gemeinsam mit dem Raben die Funktion der „Umweltpolizei“ aus.

Herbst und Winter bieten die besten Möglichkeiten, einen Seeadler am Luderplatz in guter fotografischer Entfernung zu erleben und aus dem Ansitz heraus zu fotografieren. Wir fotografieren in der freien Wildbahn, und der Seeadler ist sehr aufmerksam. Jede Störung nimmt er sofort wahr. Sogar die Bewegung des Objektivs im Ansitz kann sein Verhalten beeinflussen. Um so wenige Störungen wie möglich zu verursachen, halten wir unsere Ansitzgruppen sehr klein, mit mindestens zwei und höchstens vier Naturfotografen, die maximal zu zweit an zwei verschiedenen Luderplätzen ansitzen. So verdoppeln wir die Erfolgsaussichten, dass eine der beiden Gruppen etwas Besonderes erlebt und fotografiert.

Unsere Ansitze befinden sich in den besten Adler- und Wildgebieten Masurens. Wir arbeiten dabei Hand in Hand mit den Jägern, der Forstverwaltung und der Naturschutzbehörde.
Unsere Luderplätze sind das ganze Jahr „aktiv“, das bedeutet, dass dort das ganze Jahr Fleisch, meistens in Form von Kadavern ausgelegt wird. So gewöhnen sich die Tiere daran und wissen, dass es dort immer etwas zu futtern gibt. Neben dem Marder gehört der Fuchs oft zu den Besuchern der Luderplätze. Hin und wieder sind dort Wölfe gesehen und auch des öfteren fotografiert worden. Ein Wolfsrudel ist in dem Gebiet heimisch, und die Tiere bedienen sich regelmäßig an unserem Luderplatz. Doch den Wolf zu sehen ist nicht so einfach, neben viel Sitzfleisch gehört noch mehr Glück dazu – doch das erübrigt sich hier zu erläutern, denn wir fotografieren in Masuren zu 100 Prozent in der freien Wildbahn, und hier gibt es keine Erfolgsgarantie. Wir wissen nie, was passiert – alles kann, nichts muss!

Wenn Sie an einem Ansitz auf Seeadler und einer „Expedition“ zu den freilebenden Wisenten interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns und erfragen Sie die Verfügbarkeit der wenigen Plätze.

Leistungen

  • 9 Übernachtungen in Gästezimmern der Försterei mitten in unserem Fotorevier. Das Bad/WC teilen sich jeweils zwei Teilnehmer
  • reichhaltiges Frühstück und warmes Abendessen
  • für den Ansitz: Lunchpaket, eine Thermoskanne wahlweise mit Kaffee oder Tee
  • fotografisches Programm mit sämtlichen Transfers (Geländewagen)
  • Geländewagen-Tour in den Biebrza Nationalpark
  • Transfer vom/zum Bahnhof oder Flughafen in Warschau
  • kostenlose Leihstellung von Kugelköpfen aus dem Sortiment von Novoflex sowie Fluidköpfen (in begrenzter Anzahl) von Gitzo, Manfrotto, Sachtler
  • kostenlose Leihstellung von Stativen (Gitzo, Manfrotto, Berlebach, Sachtler)
  • ortskundige und fotografische Betreuung durch den Naturfotografen Peter Scherbuk während der gesamten Exkursion
  • uneingeschränkte Nutzung der Ansitze für die Dauer der Exkursion (nicht mehr als 2 Personen pro Ansitz, meist jedoch Einzelbelegung)
  • fotogener Luderplatz mit Wild (Wildart je nach Verfügbarkeit)
  • Sollte die erforderliche Teilnehmerzahl von 2 Personen nicht erreicht werden, können wir diese Exkursion leider nicht durchführen.
  • Änderungen vorbehalten

Nicht in den Leistungen enthalten

  • An- und Abreise nach/ab Warschau oder direkt nach/ab Masuren
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, Persönliches, Reiserücktritts- und Reiseunfall-Versicherung

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Fotoexkursion für Fotografinnen und Fotografen, die bereits etwas Erfahrung in der Natur- und Tierfotografie gesammelt haben
  • Sie sollten Ihre Fotoausrüstung beherrschen
  • Sie müssen neben genügend Geduld auch viel „Sitzfleisch“ mitbringen

Equipment

Allen Teilnehmern unserer Fotoexkursionen empfehlen wir Outfox Tarnbekleidung mit Ergotarn®-Geruchsfilter. Informationen zu Outfox Produkten unter

www.outfox-wear.de

Anmeldung

Sie haben Interesse an diesem Angebot?
Buchen Sie jetzt!

Beschreibung

POLEN | Wildlife Masuren – Wild- und Tierfotografie

Ansitz am Luderplatz · Pirschgänge · Autopirsch

Preis

pro Person im EZ 1.500,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 100,- €

Veranstaltungsort

Masuren, Polen

Teilnehmerzahl

nur 2 bis maximal 4 Personen

Anmeldungsanfrage zur Teilnahme

1. Person

2. Person

Absenden

captcha