Preis

pro Person im DZ 1.500,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 100,- €

Frühbucherpreis bei Buchung
bis 31.12.2017 p/P. im DZ 1.449,– €

Veranstaltungsort

Kundzicze, Polen

Teilnehmeranzahl

nur 2 bis maximal 4 Personen

Eigene Anreise bis Flughafen/Bahnhof in Warschau oder direkt nach Masuren,

Organisation und Durchführung der Fotoexkursion: NATURBLICK Verlag

Beschreibung

Im Nordosten Polens, südlich von Masuren und an der Grenze zu Weißrussland, befinden sich Naturräume von unvorstellbarer Vielfalt. So ziemlich genau zwischen den Urwäldern von Bialowieza mit seinen Wisent-Herden und dem riesigen Sumpftal der natürlich mäandernden Flüsse Biebrza und Narew befindet sich das Gebiet des Knyszyn-Urwalds.

An der Grenze zwischen atlantischem und kontinentalem Klima treffen in der Region Nordostpolens diverse Fauna- und Floraelemente aufeinander und schaffen eine einmalige Vielfalt an Tieren und Pflanzen. So z. B. nirgendwo sonst in Europa kommen 7 Adlerarten nebeneinander in einem Gebiet vor: Fisch-, See-, Stein-, Schell-, Schrei-, Schlangen- und Zwergadler. Der Knyszyn-Urwald ist mit seinen 74.447 ha eines der letzten Waldgebiete in Europa, das von Menschen in relativ geringem Maße verändert wurde. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er als die „jüngere Schwester des Bialowieza-Urwalds“ bezeichnet wird.

Auf dem Gebiet des Knyszyn-Urwalds sind ca. 850 Gattungen von Gefäßpflanzen vertreten. Die Andersartigkeit der hiesigen Pflanzenwelt entsteht weithin im Vergleich zu anderen Regionen Polens aus einem bedeutenden Anteil der Rotfichten, was den Knyszyn- Urwald an einen borealen Nadelwald angleicht.

Seine Tierwelt ist sehr charakteristisch für das Tiefland Mitteleuropas. Mittlerweile befinden sich hier über 150 Vogelarten und es wurden mindestens 18 Gattungen von kleinen Säugetieren festgestellt.

Der Knyszyn-Urwald wird von dem größten Säugetier Europas bewohnt, dem Wisent. Nicht selten werden riesige Herden von über 150 Tieren beobachtet. Wölfe und Luchse werden auf dem Gebiet regelmäßig gesichtet.

Und um sie geht es in unserer Fotoexkursion. Wir haben Luderplätze für die Wölfe angelegt. An diesen Plätzen befinden sich unsere Ansitzhütten und auch da tauchen immer wieder Luchse auf.

Neben unseren festen Ansitzhütten arbeiten wir mit Tarnzelten, die über eine längere Zeit an bestimmten Plätzen aufgebaut und stehengelassen werden. Desweiteren bietet sich das Auto als eine sehr gute Ansitzwarte an – wir sind mit Geländefahrzeugen unterwegs. Während unserer Fotoexkursion werden wir an verschiedenen Plätzen Ansitze errichten und Luder auslegen. Beim Wolf müssen Sie sich auf längere Ansitze einstellen.

Wenn Sie etwas ganz Besonderes suchen und eine spannende und abwechslungsreiche Zeit in einer sehr kleinen Gruppe Gleichgesinnter erleben möchten, so sind Sie bei uns genau richtig.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC (Einzelzimmer gegen 100 € Aufpreis)
  • Sie wohnen in einer Pension in der Nähe unseres Fotoreviers
  • reichhaltiges Frühstück und warmes Abendessen
  • fotografisches Programm mit sämtlichen Transfers
  • Transfer vom/zum Bahnhof oder Flughafen in Warschau
  • tägliche Exkursionen zu interessanten Fotoplätzen
  • kostenlose Leihstellung von Kugelköpfen aus dem Sortiment von Novoflex sowie Fluidköpfen von Gitzo, Manfrotto, Sachtler
  • kostenlose Leihstellung von Stativen (Gitzo, Manfrotto, Sachtler, Berlebach)
  • ortskundige und fotografische Betreuung durch Peter Scherbuk
  • uneingeschränkte Nutzung der Ansitze für die Dauer der Exkursion unterschiedliche Ansitze werden nach Bedarf für Sie eingerichtet und für den Ansitz vorbereitet, inkl. Ansitzstühle etc.
  • Sollte die erforderliche Teilnehmerzahl von 2 Personen nicht erreicht werden, können wir diese Exkursion leider nicht durchführen.
  • Änderungen vorbehalten

Nicht in den Leistungen enthalten

  • An- und Abreise nach/ab Warschau
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, Persönliches, Reiserücktritts- und Reiseunfall-Versicherung

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Fotoexkursion für Fotografinnen und Fotografen, die bereits etwas Erfahrung in der Natur- und Tierfotografie gesammelt haben
  • Sie sollten Ihre Fotoausrüstung beherrschen
  • Sie müssen neben genügend Geduld auch viel "Sitzfleisch" mitbringen

Anmeldung

Sie haben Interesse an diesem Angebot?
Buchen Sie jetzt!

Beschreibung

POLEN | Knyszyn-Urwald – Tierfotografie am Luchs- und Wolfsansitz

Exklusive Wildlife-Tierfotografie in Nordosten Polens

Preis

pro Person im EZ 1.500,- €
Einzelzimmer-Zuschlag 100,- €

Veranstaltungsort

Kundzicze, Polen

Teilnehmerzahl

nur 2 bis maximal 4 Personen

Anmeldungsanfrage zur Teilnahme

1. Person

2. Person

Absenden

captcha